Die Teilnehmenden stellten im Rahmen Weiterbildungsreihe Q-NNECT die Produktionsumgebung des LEAN Labs der FH Kufstein Tirol sicher.
Fotolia.vege
Die Teilnehmenden stellten im Rahmen Weiterbildungsreihe Q-NNECT die Produktionsumgebung des LEAN Labs der FH Kufstein Tirol sicher.

Digitalisierung in der Materialversorgung im LEAN Lab

30.04.2020 | Allgemein
Im Rahmen der Weiterbildungsreihe Q-NNECT setzten sich die TeilnehmerInnen aus den Partnerunternehmen mit der Digitalisierung in der Materialversorgung auseinander. Im Lean Lab der FH Kufstein Tirol wurden die Vorteile für die Teilnehmenden sichtbar.

Die Weiterbildungsreihe wird von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) unterstützt und befasste sich nun mit der Digitalisierung in der Materialversorgung. 

Beginnend mit einfachen Papierkarten mussten die TeilnehmerInnen in der Produktionsumgebung des LEAN Labs der FH Kufstein Tirol sicherstellen, dass ausreichend Material an den jeweiligen Arbeitsplätzen vorhanden ist. Die Nachteile von Papierkarten, wie deren Verlust oder die langsame Weiterleitung von Materialbedarfen, konnten im Anschluss eindrucksvoll durch den Einsatz von digitalen Lösungen gezeigt werden. Beispielhaft implementierten die Teilnehmenden dazu die e-Kanbanlösung „Kanbanbox“ von der italienischen Firma Sintesa.