Diversity Management, Inklusion & Familienfreundlichkeit

Familienfreundliche Hochschule

Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist das Thema in unseren modernen Gesellschaften. Insbesondere für betreuungspflichtige Studierende ist es immer wieder eine Herausforderung, dem Studium, teils gekoppelt mit Beruf gerecht zu werden.

Um die Alltagsorganisation und Lebenspläne von Beschäftigten und Studierenden einfacher zu gestalten, widmet sich die FH Kufstein Tirol intensiv der Fragestellung, was eine familienfreundliche Hochschule ausmacht. Seit 2011 beschäftigt sich die Hochschule intensiv mit dieser Thematik, seit 2012 trägt die FH Kufstein Tirol die Zertifizierung hochschuleundfamilie und unterzieht sich seitdem regelmäßigen Audits.

 

Die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie wurde im Leitbild der FH Kufstein Tirol fest verankert.

Familienfreundlichkeit bedeutet für die FH Kufstein Tirol flexibel zu sein, Bedürfnisse zu erkennen und den Willen zu haben, über alternative und machbare Lösungen nachzudenken. Kinderbetreuung hält sich nicht immer an fixe Arbeitszeiten, hier sind neue Arbeitsmodelle gefordert wie z.B. Home Office, die den Eltern die notwendige Flexibilität zu gewähren. Studierende Eltern müssen oftmals auch noch berufliche Aspekte unter einen Hut bringen, in diesem Fall bedeutet Familienfreundlichkeit Ausnahmen zuzulassen was Anwesenheitsplichten oder Terminierung von Prüfungen angeht.

Statement der Hochschulleitung

Eine Familie zu haben bedarf der Aufmerksamkeit und Zuwendung. Unsere Familien sind der Nährboden für persönliches Glück und Zufriedenheit, sie ermöglichen uns, unsere Werte und unser Wissen an die nächste Generation weiterzugeben. Das gesellschaftliche Leben beansprucht uns zunehmend – als Studienort und als Arbeitgeberin können wir dazu beitragen, einen Ausgleich zwischen den Belastungen des Berufs- und Studienlebens und den familiären Verpflichtungen zu fördern um eine Balance herzustellen.

Zentrale Maßnahmen in Sachen Familienfreundlichkeit

Die Studien- und Prüfungsordnung wurde ergänzt: attestierte Erkrankung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen werden als Entschuldigungsgründe bei Fehlzeiten akzeptiert. Zudem wurde eine Flexibilisierung von Auslandsaufenthalten erarbeitet, um bessere Vereinbarkeit mit Betreuungspflichten zu gewähren.

Als Arbeitgeberin beschäftigt sich die FH Kufstein Tirol mit einem standardisierten Auszeitenmanagement, Integrationsmaßnahmen für karenzierte MitarbeiterInnen sowie dem Aufbau eines Workplace Managements.

FH Kufstein Tirol-Präsenz auf der Ministeriumsseite

 Ziele der FH Kufstein Tirol

  • Integration der Familienfreundlichkeit in die Hochschulkultur der Institution
  • Einführung eines Eltern-Kind-Arbeitsraumes
  • Integration von Kinderspielecken für Großveranstaltungen
  • Evaluierung von Kinderbetreuung am Campus in Kufstein
  • Flexibilisierung der Studien- und Prüfungsordnung
  • Standardisiertes Auszeitenmanagement und Integrationsmaßnahmen für karenzierte MitarbeiterInnen
  • Nachhaltige Integration und Sensibilisierung durch interne Kommunikation
  • Langjährige Aktion – Bewusstseinsbildung zur Bedeutung von gesunder Ernährung
  • Familienfreundliche Anpassung der Infrastruktur durch barrierefreien Zugang mit Kinderwagen und Wickeltischen
  • Optimierungen der Infrastruktur anhand von Workplace Management

Interview-Serie über die persönliche Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium

Presse-Berichterstattung

Linksammlung weiterführende Websites