Prof. (FH) Dr. Martin Adam, von der FH Kufstein Tirol und Manuel Keilich, MA, Leiter Prozessmanagement der Firma Brückner Maschinenbau bei der Präsentation. (v.l.n.r)
FH Kufstein Tirol
Prof. (FH) Dr. Martin Adam, von der FH Kufstein Tirol und Manuel Keilich, MA, Leiter Prozessmanagement der Firma Brückner Maschinenbau bei der Präsentation. (v.l.n.r)

Nachhaltiges Prozessmanagement – Erfolgsfaktoren mit Praxisbezug

08.04.2020 |
Allgemein
Prof. (FH) Dr. Martin Adam, Studiengangsleiter an der FH Kufstein Tirol und Manuel Keilich, MA, Leiter Prozessmanagement der Firma Brückner Maschinenbau berichteten über Faktoren für den langfristigen Erfolg von Prozessmanagement.

Auf Einladung von Mario Moser, Mitglied des Vorstands der Gesellschaft für Prozessmanagement, berichteten die beiden Experten welche Faktoren im Prozessmanagement langfristen Erfolg positiv beeinflussen.

Fokus auf geschäftlichen Erfolg

Ausgehend von der erfolgreichen Implementierung von Prozessmanagement bei der Firma Brückner und unter Verwendung von Forschungsergebnissen leitete Prof. (FH) Dr. Martin Adam, Studiengangsleiter für den Master ERP-Systeme & Geschäftsprozessmanagement, mehrere Faktoren dafür ab. Besonders wichtig für den Erfolg von Prozessmanagement ist der Fokus auf den geschäftlichen Erfolg des Unternehmens.

Eine Möglichkeit dazu besteht, wenn Prozessmanagement als eine Lösung für organisatorische Herausforderungen, wie die Überwindung von abteilungsbezogenem Denken mit Hilfe von kundenzentrierten Prozessen, herangezogen wird. Für den Erfolg von Prozessmanagement ist es auch wichtig, dass es nicht nur die Spielwiese von ein paar Methodenexperten bleibt, sondern das in allen Bereichen Mitarbeiter im Lösen einfacher Probleme geschult werden, sodass sich das Unternehmen permanent verbessern kann.

In der anschließenden Diskussion dieser Roundtable Veranstaltung in Innsbruck beteiligten sich die zahlreichen Teilnehmer aus den Tiroler Unternehmen.