Gastronomieküche beim Anrichten von Speisen

Leuchtturmprojekt Esstisch.Tirol

Unterstützung für Gastronomie beim Wettlauf mit Ernährungswandel

Die Veränderung von Ernährungsbedürfnissen erfordert die Anpassung der Gastronomiebetriebe in Schulung des eigenen Personals und klarer Angebots-Kommunikation an die Kundschaft.

Unternehmen stehen heute mehr denn je vor der Herausforderung, ihre Mitarbeiter:innen laufend an die sich wandelnde Arbeitsumgebung vorzubereiten. Kund:innen stehen vor der Herausforderung, sich in einem permanent wandelnden Handlungsraum zurechtzufinden. Dies betrifft insbesondere auch Tirols Tourismusbranche und die Gastronomiebetriebe, da diese im Besonderen Gegenstand von Trends ist, etwa den sich ständig verändernden Ernährungsbedürfnissen von Konsument:innen.

Um diesem Wandel gerecht zu werden müssen in Gastronomiebetrieben

  • Mitarbeiter:innen laufend qualifiziert werden, um diese neuen Trends bedienen zu können und
  • Konsument:innen auf Angebote hingewiesen werden.

Beide Praktiken führen aber derzeit häufig zu Problemen. Das Projekt esstisch.tirol versucht hier mit den Mitteln der Digitalisierung Abhilfe zu schaffen und die genannten Herausforderung der Tiroler Gastronomie zu adressieren.

Zusatzqualifikation für Gastro & Tourismus für Wandel in Ernährung

Durch den Aufbau einer e-Learning-Strategie sollen Gastronomiebetriebe dabei unterstützt werden, ihre Mitarbeiter:innen laufend zu qualifizieren. Hier werden einerseits eine unabhängige open-source-eLearning-Plattform aufgebaut und andererseits Content entwickelt, der auf dieser Plattform bereitgestellt werden kann. Gleichzeitig wird im Projekt eine digitale Kompetenzlandkarte entwickelt, die es Gastronomiebetrieben ermöglicht, Angebote für Konsument:innen visuell aufzubereiten. Hier wird einerseits eine Datenstruktur entwickelt, die offen ist, um auf Trends und Veränderungen zu reagieren und andererseits eine Visualisierungslösung bereitgestellt, die es Konsument:innen ermöglicht, mit diesen Daten zu interagieren.

Projektpartner

Laufzeit

Fördergeber

Projektleitung

Prof. (FH) Dr. Michael Kohlegger
FH-Vizerektor, Stv. Studiengangsleiter für Master Data Science & Intelligent Analytics