Wirtschaftsingenieure erlernen spielerisch komplexe Logistikprozesse.
Wirtschaftsingenieure erlernen spielerisch komplexe Logistikprozesse.

FH-Wirtschaftsingenieure entwickeln Planspiel zur Simulation von Produktionsprozessen

08.08.2013 | Allgemein
Um das Verständnis für Prozesse der Produktionssteuerung gezielt zu trainieren entwickelten Studierende der FH Kufstein ein Kanban-Planspiel.

Produktionslogistik gehört zu den Inhalten im Lehrplan von Wirtschaftsingenieurwesen, die wie kaum ein anderes Thema wirtschaftliches Denken mit technischem Knowhow verbinden.

So haben Studierende des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen im 4. Semester ein Spiel entworfen und ausgearbeitet, welches die Funktion des Kanban-Systems erläutert und veranschaulicht.

Das Kanban-System wurde Ende der 40er Jahre vom japanischen Toyota Konzern entwickelt, um gebundenes Kapital zu reduzieren und die Produktivität zu erhöhen.

Ziel des Studienprojektes unter der Leitung von Prof. (FH) Dr. Doris Wall war die Simulation der Produktionslogistik in einem Unternehmen - einbezogen wurden alle Stationen von der Waren-Kommissionierung, der Qualitätssicherung und der Fertigung bis hin zum Warenausgang.

„Kanban ist eine Methode zur Ablaufsteuerung der Produktion, die sich ausschließlich am tatsächlichen Bestand von Materialien am Verbrauchsort orientiert“, so Prof (FH) Dr. Doris Wall. „Dadurch können Vorprodukte in der Produktion reduziert und somit entlang der Produktionslinie Materiallager verkleinert und Kosten eingespart werden. In der Wirtschaft wird die Methode Kanban schon lange erfolgreich eingesetzt“, erläutert die langjährige Lektorin der FH Kufstein.

Im Juli konnten mehrere Studierende das Planspiel live testen: Im Spielverlauf wurden durch eingebrachte Ereigniskarten realistische Betriebsfälle simuliert, die von den Spielern gelöst werden mussten. Die Bewertung der Studierenden:„Das Kanban-Planspiel ist ein voller Erfolg." Ein abwechslungsreiches und interessantes Spiel, das zudem den Studierenden die Realität näher bringt und dabei das wirtschaftliche Wissen trainiert.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen wird das praxisorientierte Planspiel auch allen künftigen Studierenden zum Erlernen des Kanban-Systems zur Verfügung stehen und die Produktionslogistik spielend veranschaulichen.

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bietet eine fundierte technische Ausbildung gekoppelt mit wirtschaftlichem Knowhow in 6 Semestern. Im Mittelpunkt steht das Produkt, das in seinem gesamten Prozess studiert und analysiert wird – vom Prototypen bis zum Endprodukt, von der Materialwirtschaft über die Transportlogistik bis zum After Sales Management. Ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule und ein Semester Berufspraktikum vervollständigen das moderne Studium.

Noch wenige Studienplätze stehen bis 1.9. für den Start im Herbst zur Verfügung.

Details zum Studiengang unter: www.fh-kufstein.ac.at/WING

Die TeilnehmerInnen der Studiengruppe

Julian Endres, Christoph Leitner, Erik Höhler, Christian Huber, Lukas Maninger, Lutz Van Meenen und Teamleiter Niklas Grünwald