Proilbild eines Absolventen

Philipp Epple

Student Jahrgang 2012

Besonders positiv ist der hohe Praxisbezug in unserem Studiengang, dieser ermöglicht es das theoretisch erworbene Wissen aus der Vorlesung direkt in der Praxis anzuwenden.

Was hat Ihnen besonders am Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Kufstein Tirol gefallen?

Besonders positiv ist der hohe Praxisbezug in unserem Studiengang, dieser ermöglicht es das theoretisch erworbene Wissen aus der Vorlesung direkt in der Praxis anzuwenden. Außerdem schätze ich auch die familiäre und zugleich moderne Atmosphäre des Campus sowie die Arbeit in kleinen Gruppen.

Wie hat sich das persönliche Verhältnis von Studierenden und ProfessorInnen auf Ihr Studium ausgewirkt?

Da die Atmosphäre ein sehr intensives Lehren ermöglicht, war und ist das Verhältnis zu den Professoren steht’s positiv. Dieses gute Verhältnis hat sich darüber hinaus auch positiv auf die Leistungen ausgewirkt, denn es kann auf die Belange einzelner eingegangen werden.

Wie fanden Sie den Praxisanteil im Studium (Projektarbeit mit Unternehmen, Bachelorarbeit, Exkursionen, externe LektorInnen)?

Die interdisziplinären Lehrveranstaltungen während des Studiums geben einen Einblick in die Arbeitswelt geben. Hier sind die Exkursionen zu verschiedenen, durchaus auch zu außergewöhnlichen Unternehmen, zu nennen. Aber natürlich auch die Projekte mit Firmen welche einen kleinen Einblick in die Arbeitswelt geben. Durch die externen Lektoren aus der Praxis konnten immer wieder die neuesten Technologien aus der Industrie kennengelernt und auch bei den Unternehmen ausprobiert werden.

Für welche Vertiefungsrichtung haben Sie sich während des Studiums entschieden?

Ich habe mich für den Schwerpunkt Prozesstechnik entschieden.

Wo waren Sie im verpflichtenden Auslandssemester?

Mein Auslandssemester verbrachte ich in Italien an der Università degli studi di Bergamo, Studiengang Master Management Engineering.

Was haben Sie für sich aus Ihrem Auslandssemester mitgenommen?

Das Auslandssemester war definitiv für jeden von uns der Höhepunkt des Studiums. Manchmal waren die Kurse die belegt wurden zwar ein bisschen anders als man sich das eventuell vorgestellt hat, aber diese haben sehr viel Spaß gemacht. Ich bekam dadurch auch einen neuen Einblick in die Universitäre Lehre welche mir auch zusätzliches Wissen verschafft hat. Das Zusammentreffen mit vielen verschiedenen AustauschstudentInnen und anderen Kulturen war eine Erfahrung welche jeder einmal in seinem Studium machen sollte.

Würden Sie das Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Kufstein Tirol in Ihrem Bekanntenkreis weiter empfehlen und warum?

Die FH Kufstein Tirol ist durch ihrer praxisorientierte Ausrichtung ideal um auf die zukünftigen Anforderungen der Arbeitswelt vorzubereitet. Wer sich einen übersichtlichen Campus wünscht, der technische auf dem neuesten Stand ist und die Professoren mit einer überschaubaren Anzahl an Mitstudierenden teilen will, ist hier genau richtig.

Welcher Tätigkeit (in welchem Unternehmen) gehen Sie aktuell nach?

Automobili Lamborghini S.p.A. in Italien im Quality Analysis Department zuständig für interne- und externe Testfahrten im Rahmen von Vorserienfahrzeugen.