Energiewirtschaft* VZ
Jetzt
Bewerben

Energiewirtschaft* VZ

Bachelorstudiengang

Profil des Studiengangs

Das Management der Commodities Strom, Gas und Wärme erfordert analytisches Denken und strukturierte Arbeitsmethoden. Innovative Ideen und solides technisches Verständnis sind notwendig, um für die Herausforderungen unserer Zeit gut vorbereitet zu sein. Der Bachelorstudiengang Energiewirtschaft vermittelt umfassendes Wissen in Wirtschaft, Technik und Management – immer mit Bezug auf die Praxis der Energiewirtschaft. ExpertInnen der Branche zeigen den Studierenden alle Facetten der modernen Energiewirtschaft, der mehr denn je qualifizierte junge Fachkräfte fehlen.

* Start vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria.

WICHTIGER HINWEIS:

Gleichstellungsstipendium für BürgerInnen aus Drittstaaten (Non EU, Non EWR, Non CH)
Sonderstipendium für BewerberInnen des Bachelorstudiengangs Energiewirtschaft*. 

Highlights

  • Umfassende akademische Ausbildung in Wirtschaft, Technik & Management
  • Nachhaltigkeit, Energiewende & Digitalisierung
  • Intensive Betreuung durch interne & externe Lehrende
  • Praxisbezug durch Industrieprojekte, Auslandsaufenthalt & Berufspraktikum
  • Einführung in wissenschaftliche Methoden und Arbeitsweisen

Berufsfelder

  • Energieversorger & Stadtwerke
  • Energieintensive Industriebetriebe
  • Bilanzkreismanagement
  • Energy Consulting
  • Energievertrieb & Regulierungsmanagement
  • Projektierung von Energieerzeugungsanlagen

Studienschwerpunkte

  • 18% Energietechnik
  • 15% Energiewirtschaft
  • 14% Management & Digitalisierung
  • 17% Internationale Kompetenz
  • 12% Sozialkompetenz
  • 24% Praxistransfer

Nachhaltigkeit - Energiewende - Digitalisierung

Für eine nachhaltige Entwicklung unserer Energie liefert Energy Consulting die Impulse. Energieintensive Industrieunternehmen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende, indem sie Möglichkeiten zur Einsparung von Energie nutzen. Bilanzkreismanagement und Projektierer für Erneuerbare Energien sorgen dafür, dass die Anlagen korrekt abgerechnet werden und Erlöse erzielen. Die Digitalisierung stellt Stadtwerke und Energieversorger vor neue Aufgaben. Für alle diese Herausforderungen ist die Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte ein Erfolgsfaktor in der
Branche. Die Industrie braucht Mitarbeiter mit Freude an der Kommunikation mit KundInnen und Mut zu neuen Ideen.

Auf dem Weg zur Energiefachkraft

Die ersten beiden Semester setzen Schwerpunkte in wirtschaftlichen, technischen und sozialen Kompetenzen. Darauf bauen das dritte und vierte Semester mit Expertenkenntnissen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Digitalisierung und Management auf. In Seminaren und Praxisprojekten bearbeiten und präsentieren die Studierenden die Sichtweisen anderer Kulturen im Umgang mit Energie und Infrastruktur. Ein 15-wöchiges Berufspraktikum ebnet den Weg ins Berufsleben oder für ein weiterführendes Studium.

Hier gehts zu den Praxisprojekten, die bislang vom Studiengang erfolgreich abgewickelt werden konnten

facts

Dauer

6 Semester

Akademischer Grad

Bachelor of Arts in Business (B.A.)

Unterrichtssprache

Deutsch, zumindest 20 % englische Fachlehrveranstaltungen

Auslandssemester

Auslandssemester im 5. Semester

Kosten

€ 363,36 + € 19,20 ÖH-Beitrag pro Semester

Organisationsform

Vollzeit

Studienplätze pro Jahr

30

Niveau der Qualifikation:
Stufe 1, Bachelor

Zugangsvoraussetzungen:
siehe hier.