v.r. Asc Prof (FH) Mag. (FH) Hans-Peter Steinbacher, MA (FH Kufstein), Georg Juffinger (IMO Consult), Thomas Gundolf (terna), Per Andrè (Swarovski),  Bernhard Klein (xcerra)
v.r. Asc Prof (FH) Mag. (FH) Hans-Peter Steinbacher, MA (FH Kufstein), Georg Juffinger (IMO Consult), Thomas Gundolf (terna), Per Andrè (Swarovski), Bernhard Klein (xcerra)

5. ERP-JUST IN TIME an der FH Kufstein Tirol

07.07.2016 | Allgemein
Bereits zum fünften Mal trafen sich ExpertInnen sowie Interessierte aus Wissenschaft und Wirtschaft am Freitag, den 24. Juni 2016 an der FH Kufstein Tirol zur ERP – JUST IN TIME Veranstaltung.

Der diesjährige Schwerpunkt lautete „ERP-Systeme und Enterprise Architektur: Welche Schnittstellen braucht’s?“.

Veranstaltet durch den Masterstudiengang "ERP-Systeme & Geschäftsprozessmanagement" wurde der 5. Vortrags- und Diskussionsnachmittag, der jährlich stattfindenden Reihe ERP – Just in Time, am 24. Juni 2016 durchgeführt. Nach der Begrüßung der 45 Anwesenden und der Einleitung durch Asc. Prof.  (FH) Mag. (FH) Hans-Peter Steinbacher, MA wurde direkt mit dem ersten von vier interessanten Vorträgen zum Thema Enterprise Architektur begonnen.

Per André eröffnete den Nachmittag mit dem Vortragstitel „Integration und Einsatz einer Middleware @ Swarovski“ und zeigte den Zuhörern, basierend auf den Grundlagen, wie die Prozess Orchestrierung bei SAP unterschiedliche Bereiche miteinander verbindet. Anhand plakativer Beispiele werden verschiedene Integrationsszenarien präsentiert, welche unter Zuhilfenahme von überwiegend agilen Projektmanagement bei Swarovski umgesetzt wurden.

Mit dem Titel „Hilfe!!! Wir werden integriert“ zeigte Hr. Bernhard Klein den IT-Lebenszyklus der Fa. XCerra aus Rosenheim auf. Die Branche der Halbleitertechnik stellen sich, in einem sich schnell ändernden Markt, besondere Herausforderungen an die IT-Architektur eines Unternehmens. Hr Klein zeigte hier Schritt für Schritt wie es gelingen kann, den Anforderungen an diese wechselnde IT-Infrastruktur gerecht zu werden. Zentrale Business Integration Software spielt hier eine nennenswerte Rolle und ermöglicht zeitnah auf diese Änderungen zu reagieren.

Nach einer erfrischenden Kaffeepause startete Georg Juffinger, Consultant bei der Fa. Hamberger Industriewerke, mit dem nächsten Vortrag am Veranstaltungsnachmittag. Hr Juffinger nahm die Zuhörer auf eine 20-jährige Entwicklungsreise der Hamberger IT-Enterprise-Architektur mit und zeigte die vielfältigen Änderungen und Herausforderungen, die im Laufe der Zeit entstehen, auf. Daraus resultierte eine Übersicht von Pro und Contra beim Einsatz von Insellösungen in der Enterprise Architektur. Mit einer Auflistung der nächsten Herausforderungen für IT Verantwortliche wird das ERP der Zukunft beschrieben.

Der letzte Vortrag an diesem Nachmittag wurde von Herrn Thomas Gundolf, Technical Consultant der Fa. Terna gestaltet und behandelte unterschiedliche Integrationsszenarien bei Microsoft Produkten. Dabei wurden schwerpunktmäßig die Schnittstellen der Systeme betrachtet und auf Best of Breed Lösungen hingewiesen. Ein Ausblick im Produktportfolio zeigte interessante und spannende Möglichkeiten in der Zukunft auf, sowie beispielsweise die Integration von Sprachinterfaces zur Nutzung bei BI Analysen. Ein Projektbeispiel, wie Internet of Things (IoT) und Industrie 4.0 schon heute die Anforderungen an die Enterprise Architektur beeinflussen, rundete den Vortrag ab.

Sowohl die Gespräche mit Referenten in der Pause als auch das abschließende "Get together" machten diese Veranstaltung wieder zu einem spannenden und interessanten Nachmittag für alle Beteiligten. Ein besonderer Dank gilt den beiden Unterstützern CNT Management Consulting und D. Swarovski KG. Auch nächstes Jahr wird in diesem Rahmen die Veranstaltung ERP – JUST IN TIME stattfinden, um weiterhin den Austausch zwischen Enterprise Ressource Planning (ERP) Experten aus der Wissenschaft und Wirtschaft zu aktuellen Themen zu fördern. Thema und Termin für die nächste Veranstaltung werden frühzeitig bekannt gegeben.

Melden Sie sich unter erp-jitfh-kufstein.ac.at für die Zusendung von Informationen zur nächsten Veranstaltung an. (HS)

03_Hamberger - folgt in Kürze

Die Veranstaltung wurde unterstützt von: