Forschen

Forschungsprojekte

Ausgezeichnete Forschungs- und Entwicklungsleistungen sind eine notwendige Voraussetzung für eine aktuelle, theoriegestützte und wissenschaftsbasierte Lehre. Zusätzlich gewährleisten nachhaltige Forschungs- und Entwicklungsleistungen die institutionelle und individuelle Kompetenz der FH Kufstein Tirol sowie ihres wissenschaftlichen Personals. Erfolgreiche und innovative Forschung ist für die Wettbewerbsfähigkeit in der nationalen und internationalen Hochschullandschaft ebenso von zentraler Bedeutung, wie für die gezielte Unterstützung der Standortattraktivität der heimischen Wirtschaft.

Generelle Zielsetzung der F&E-Aktivitäten der Fachhochschule Kufstein Tirol ist es, am Hochschulstandort ein klares und anwendungsbezogenes Forschungsprofil zu entwickeln und sich mit diesem in der „Scientific Community“, als auch im Bewusstsein der interessierten Öffentlichkeit fest zu verankern.

Labs.4.SMEs startet InnoChallenges

Das Forschungsprojekt Labs.4.SMEs stärkt die Zusammenarbeit von KMU mit Labs und fördert technologische Innovationen. Das haben die Projektpartner am 28. und 29. Mai 2018 beim dritten Projektmeeting in Kufstein beschlossen.

Mehr erfahren
Technology Review wählt FH-Beitrag zu Denkanstoß der Woche

Ein Forschungspapier über die Vorhersage der Bauperiode von Gebäuden mittels automatisierter Bilderkennung ist einer von fünf „most thought-provoking papers“ des Physics arXiv der KW 16. Die Auswahl hat das Magazin Techology Review des MIT getroffen.

Mehr erfahren
Augmented Reality beim Maschinenrüsten

Abhängig von Produkt und Anlage können Rüstvorgänge viel Erfahrungswissen vom Facharbeiter erfordern. In einer Technologiestudie hat die FH für ein Unternehmen der Verpackungsindustrie geprüft, wie Datenbrillen und Augmented Reality (AR) dabei helfen können.

Mehr erfahren
Wood´s Up - Werkstoff Holz trifft Wissenschaft

In dem Projekt Wood’s up - „Werkstoff Holz trifft Wissenschaft“ bietet das Konsortium unter der Leitung des Vereins "klasse!forschung" einen innovativen Zugang zum Thema Materialwissenschaften in Tirol.

Mehr erfahren
Sparkasse Kufstein - Evaluierung der Webseite mit Fokus auf Usability

Die Sparkasse Kufstein ist ein langjähriger Kooperationspartner der Fachhochschule Kufstein Tirol und war in den vergangenen Jahren bereits in verschiedene Praxisprojekte mit Studierenden eingebunden.

Mehr erfahren
CASE3 - Usability Evaluierung einer Krisen Callcenter Software

Die Callcenter Software CASE2 wurde von der Softwarefirma General Solutions Steiner GmbH entwickelt und kam erstmals nach dem tragischen Absturz einer Germanwings Maschine im März 2015 zum Einsatz.

Mehr erfahren
Spezifizierung grauer Produktionsenergie

Das Forschungsprojekt „Spezifizierung grauer Produktionsenergie“ wurde von Doris Wall mit dem Tiroler Wirtschaftsfond ins Leben gerufen.

Mehr erfahren
Werkerunterstützung mit Augmented Reality beim Maschinenrüsten

Der in vielen Branchen herrschende Facharbeitermangel war Auslöser für ein Projekt, in dem ungelernte Werker beim Rüsten komplexer Anlagen mit Hilfe von Datenbrillen unterstützt werden.

Mehr erfahren
KaufAngebot

Die DataScience Service GmbH (DSS) entwickelt mit dem Institut für Facility Management und Immobilienwirtschaft (FMI) der Fachhochschule Kufstein Methoden zur Vorhersage von Transaktionsabschlägen, also dem (erwarteten) Abschlag vom Angebotspreis zum Kaufpreis

Mehr erfahren
ImmBild - Lageklassifizierung von Immobilien mit Hilfe automatisierter Bilderkennung

„Lage, Lage, Lage“ ist das Dogma der Immobilienwirtschaft und der wesentliche Werttreiber einer Immobilie.

Mehr erfahren
Energieleitplan in der Gemeinde Zirl (Phase II + III)

Die Gemeinde Zirl verfolgt seit Jahren ambitionierte Ziele im Bereich der regionalen Energieentwicklung.

Mehr erfahren
Behaglichkeit und Energieverbrauch in Niedrigstenenergiehäusern

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Niedrigstenergiehäuser und Behaglichkeit in Kombination mit dem Energieverbrauch keineswegs in irgendeinem Widerspruch stehen.

Mehr erfahren
Best Paper Award für Kufsteiner Forschungsarbeit

Im Rahmen der Fachtagung Forum Medientechnik am 29. November 2017 in St. Pölten wurde die beste wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet: eine Forschungsarbeit der FH Kufstein Tirol!

Mehr erfahren
Augen auf und rein in die digitale Welt – Tagung zeigt Potential erweiterter und virtueller Realität

Vom Problem konkurrenzfähig zu bleiben, vom Arbeiten „hands-free“ und einem virtuellen Museumsrundgang – die AR / VR Tagung an der FH Kufstein Tirol beleuchtet die Herausforderung und den Nutzen von Datenbrillen aus verschiedensten Blickwinkeln.

Mehr erfahren
Microsoft Hololens zur Optimierung der Rüstvorgänge

Ein Projekt des LEAN Labs der FH Kufstein Tirol und der Dinkhauser Kartonagen GmbH hat eine Anwendung programmiert, die mithilfe von Augmented Reality Standards in den Rüstvorgängen schafft.

Mehr erfahren
Neuartiges Konzept zur Abrechnung und Qualitätssicherung auf Melkalmen

ForscherInnen des WEBTA-Instituts der FH Kufstein Tirol haben das Ergebnis des Projekts Milchgeld präsentiert: ein Softwarekonzept für die Almregionen Imst und Landeck zur qualitativen Abrechnung von Milchgeld – mit positiven Nebeneffekten.

Mehr erfahren
Suchmaschine für Innovation: FH Kufstein Tirol ist Partner in hochdotiertem Interreg-Projekt

Das Interreg-Projekt Labs.4.SMEs des WEBTA Instituts der FH Kufstein Tirol und von fünf Partnern aus Italien und Österreich wird mit knapp einer Millionen € von der EU gefördert. Ziel ist die Zusammenarbeit von KMU mit Labs, als Grundlage für Innovation.

Mehr erfahren
VINTEL 2015

Für die Deutsche Bundeswehr wird eine Architektur für verteilte Simulation geschaffen, um unterschiedliche Simulationen leichter zu einem Verbund koppeln zu können.

Mehr erfahren
ELAK-PAT

Anliegen des Projekts ELAK-DMS ist die Unterstützung von Patentanwälten bei deren täglicher Arbeit mittels IT-Unterstützung.

Mehr erfahren
IPDOC

Gemeinsam mit der Patentanwaltskanzlei ROTHKOPF wurde auf Basis des Dokumenten-Management-Systems Alfresco ein Konzept zur Digitalisierung und dem darauf folgenden Dokumentenlebenszyklus von Patentakten entwickelt.

Mehr erfahren
(I)mmo(A)ge - Regionale Baujahrsbestimmung von Einfamilienhäusern mit Hilfe von Bilderkennung

Das Baujahr bzw. Alter einer Immobilie als auch die Bauweise in einer Bauperiode hat einen wesentlichen Einfluss auf die Gebäudesubstanz und auch seinen Wert.

Mehr erfahren
Aktualisierung und Implementierung neuer Gebäude in den Gebäudedatensatz der Gemeinde Kirchbichl

Dieses Projekt befasst sich mit der Aktualisierung und Erweiterung des in einem früheren Studentenprojekt erstellten GIS-Gebäudedatensatzes.

Mehr erfahren
Virtuelle Verbund-Systeme und Informations-Technologien für die touristische Erschließung von kulturellem Erbe (ViSIT)

Der FH Kufstein Tirol ist es gemeinsam mit der Universität Passau und der Salzburg Research gelungen ein EU Förderprojekt in der Höhe von 2,5 Millionen Euro zu erhalten.

Mehr erfahren
Strategic Research Agenda - Intelligentes Energiesystem

Professoren der FH Kufstein Tirol arbeiten gemeinsam mit einer Vielzahl weiterer österreichischen Wissenschaftlern an der Erforschung und Optimierung der heimischen Energieinfrastruktur.

Mehr erfahren
Wirtschaftsingenieur und Experte Affenzeller nimmt an Podiumsdiskussion zum Thema Industrie 4.0 teil

Asc. Prof. (FH) Dr. Peter Affenzeller, Studiengangsleiter Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Kufstein Tirol, nahm als Industrie 4.0 Experte am Dienstag, den 31.05.2016 an der Podiumsdiskussion der Jungen Industrie Tirol in Wattens teil.

Mehr erfahren